Fastenimpulse

Siebte Woche


»Augenblick mal! Sieben Wochen Ohne Sofort«
Ein Impuls von Martin Treichel

Auch im ICE gibt’s jetzt WLAN, ich bin auf dem Weg zu einer Tagung. Der Zug hat Verspätung, der Regen prasselt an die Scheiben, meine Stimmung ist angespannt. Das Smartphone macht »pling«. Die Nachricht eines Kollegen ist eingegangen. Ich lese.


Sechste Woche


»Augenblick mal! Sieben Wochen Ohne Sofort«
Ein Impuls von Siegfried Kleymann

»Meine Seele sehnt sich...« (Jes 26,7)

Wohin geht deine Sehnsucht? Paradiesische Orte mit blauem Himmel, vollendeter Ruhe, unendlicher Weite? Eine perfekte Partnerschaft, eine glückliche Familie, ein reich gedeckter Tisch, ein vertrauter Heimatort? Zielt sie auf die Schwerelosigkeit des Vogelfluges, die Selbstvergessenheit des Spieles, den absolute Sinn in deinem Dasein?


Fünfte Woche


»Augenblick mal! Sieben Wochen Ohne Sofort«
Ein Impuls von Bilal Erkin

Sieben – die bedeutende Zahl.

Im Islam kommt der Zahl sieben eine ganz besondere Bedeutung zu.
Die gesamte Schöpfung wurde in sieben Sphären erschaffen, Paradies und Hölle haben sieben Ebenen, während der Pilgerfahrt wird die heilige Kaaba sieben Mal umrundet und auch Muslime glauben an die Existenz der Siebenschläfer (asḥāb al-kahf).


Vierte Woche


»Augenblick mal! Sieben Wochen Ohne Sofort«
Ein Impuls von Friederike Faß

»Friederike, ich habe deinen Fastenimpuls noch nicht bekommen, kannst du den noch bis morgen schicken?« fragt mich meine Kollegin im Vorbeigehen.

»Nö, eigentlich nicht«, denke ich. Der Tisch ist voll, der Kopf noch viel mehr und Zeit, um in mich zu gehen und ausgerechnet über das Thema »sieben Wochen ohne sofort« nachzudenken, ist da schon mal gar nicht.

»Klar«, sage ich, »mache ich sofort fertig, war ich eh schon dran...«


Dritte Woche


»Augenblick mal! Sieben Wochen Ohne Sofort«
Ein Impuls von Michaela Bans


Ab in den Sand

Was hältst Du davon? Sag schon! Nimm Stellung! Eine Antwort! Sofort!

Solche Stimmen kenne ich. Von außen, wenn andere meine Meinung einfordern. Und noch öfter von innen, wenn ich meine, jetzt und sofort auf dem Punkt sagen zu müssen, was ich für richtig halte. Als wenn man das immer so direkt sagen könnte.