Das Junge AltvilligsterInnen Netzwerk (JAN)

Was ist JAN?
Das Junge Altvilligsterinnen Netzwerk JAN gibt es seit 2005. Das unabhängige Netzwerk will junge ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten einladen, dem Evangelischen Studienwerk weiterhin verbunden zu bleiben. Das Ziel des Netzwerks sind Begegnungsräume für Altvilligsterinnen und Altvilligster aus verschiedenen Lebenswelten und -phasen.

Das Ziel von JAN ist ein reger Austausch zwischen den Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen, angeregt durch eine moderierte Auseinandersetzung mit bestimmten Themen: Die jüngeren Altvilligsterinnen und Altvilligster haben die Möglichkeit, ältere Altvilligsterinnen und Altvilligster zu speziellen fachlichen oder allgemein beruflichen Fragen anzusprechen. Umgekehrt erleben die älteren Altvilligsterinnen und Altvilligster den Kontakt zu der nachrückenden Generation als bereichernd und belebend.

Damit ermöglicht JAN

  • einen kontinuierlichen Übergang vom Stipendiatenalltag in den Ehemaligen-Status
  • weiterhin interdisziplinären Austausch zu relevanten Fragestellungen
  • mögliche Teilhabe am Villigster Leben auch bei veränderten Lebensbedingungen
  • Begleitung und Anregung im Jung-Altvilligsterinnen-Alltag durch Villigst

JAN ist nicht festgelegt auf ein Themengebiet und möchte deswegen an dieser Stelle ausdrücklich für Engagement werben. Bislang hat JAN dank der Unterstützung des Fünferrats vier Wochenendseminare veranstaltet.

Weitere Informationen zu JAN gibt es hier: Positionspapier »Was ist JAN« [PDF]

Wer Interesse an der Arbeit von JAN hat, kann sich hier für die Mailing-Liste anmelden: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!