Stipendiatische Gremien

Abstimmung auf der DK. Foto: Ev. Studienwerk

Es gibt drei stipendiatische Gremien im Evangelischen Studienwerk:

Die Delegiertenkonferenz
Die Delegiertenkonferenz ist das stipendiatische Parlament des Evangelischen Studienwerks und tagt zweimal jährlich in Villigst. Die Konvente an den Hochschulen entsenden abhängig von ihrer Größe eine bestimmte Anzahl Delegierter. Diese sind stimmberechtigt und wählen die Mitglieder des stipendiatischen Senats und des stipendiatischen Programmauschusses. Sie entscheiden über das Programm der Sommeruniversität und sie können Arbeitsgemeinschaften gründen. Die Delegiertenkonferenz fördert eine intensive Auseinandersetzung mit thematischen Arbeitsschwerpunkten und aktuellen Entwicklungen des Evangelischen Studienwerks.

Stipendiatischer Senat
Der Senat vertritt die stipendiatischen Interessen im Studienwerk. Er besteht aus elf gewählten Mitgliedern, die sich zu regelmäßigen Sitzungen treffen. Es gibt zwei Senatssprecherinnen oder –sprecher; eine oder einer ist stimmberechtigtes Mitglied im Vorstand und im Kuratorium des Evangelischen Studienwerks. Die oder der andere kümmert sich in der Regel um die Kommunikation mit den stipendiatischen Vertreterinnen und Vertretern anderer Werke. Die Senatsmitglieder sind für verschiedene Aufgaben und Referate zuständig. Durch ihre Arbeit gestalten sie die Werkspolitik in Villigst entscheidend mit. Jeweils eine Person ist zuständig für Bereiche Auswahlen, Einführungswoche, Kommunikation, Projektarbeit, Vernetzung und die Delegiertenkonferenz. Zudem sind zwei Promovierende Mitglied im Senat. Ein Promovierender oder eine Promovierende hat ebenfalls ein Mandat im Vorstand und im Kuratorium inne. Der Koordinator oder die Koordinatorin ist ebenfalls Teil des Senats und stellt das Bindeglied zwischen Stipendiartenschaft und Geschäftsstelle dar. Der ständige Dialog und die Mitgliedschaft in Vorstand, Kuratorium und Studienleitung ermöglichen die Wahrnehmung stipendiatischer Interessen in allen Entscheidungsprozessen des Evangelischen Studienwerks.

Kontaktaufnahme zu den aktuellen Sprecherinnen des stipendiatischen Senats: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Programmausschuss
Der Programmausschuss erarbeitet das Programm der Sommeruniversität des Evangelischen Studienwerks. Er besteht aus sieben gewählten Stipendiatinnen und Stipendiaten der Grundförderung und zwei Promovierenden. Das Gremium erarbeitet ein Jahresthema und akquiriert Seminarvorschläge bei Lehrenden an Hochschulen, Fachleuten aus Wissenschaft und Gesellschaft sowie ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten. Dieses Vorschlagspaket wird anschließend den Stipendiatinnen und Stipendiaten vorgestellt, die nach einem intensiven Diskussionsprozess das Programm der Sommeruniversität festlegen.

Kontaktaufnahme zum stipendiatischen Programmausschuss: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!