Einführung

Villigster bleibt man ein Leben lang
Seit der Ankunft des ersten Werksemesters im Jahr 1948 wurden mehr als 6.000 Stipendiatinnen und Stipendiaten durch das Evangelische Studienwerk gefördert. Sie sind heute in allen gesellschaftlichen Bereichen tätig. Viele Altvilligsterinnen und Altvilligster bleiben auch lange nach ihrer Studienzeit eng mit dem Evangelischen Studienwerk verbunden. Sie engagieren sich auf allen Ebenen und sind wichtige Förderinnen und Förderer unserer Arbeit.
Es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich am Leben des Evangelischen Studienwerks zu beteiligen. Viele Altvilligsterinnen und Altvilligster leisten wertvolle Arbeit bei der Auswahl der neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten oder sind als Vertrauensdozenten tätig. Sie besuchen Seminare unserer Sommeruniversität oder nehmen selbst daran teil.
Der Informationsbrief  HYPERLINK "http://www.evstudienwerk.de:8080/aktuelles/villigstpublic/index?lang=de" \t "_self" villigst public informiert dreimal jährlich über Neuigkeiten aus dem Evangelischen Studienwerk und richtet sich in erster Linie als alle Ehemaligen. Jedes Jahr zu Pfingsten findet das traditionelle Pfingsttreffen für Villigsterinnen und Villigster aller Generationen statt.
Das Evangelische Studienwerk wünscht sich einen lebendigen Austausch mit seinen Ehemaligen. Im Gespräch zwischen jungen und ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten zeigt sich immer wieder: Villigster bleibt man ein Leben lang. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Interesse an diesem Austausch haben.

Villigster bleibt man ein Leben lang

Seit der Ankunft des ersten Werksemesters im Jahr 1948 wurden mehr als 6.500 Stipendiatinnen und Stipendiaten durch das Evangelische Studienwerk gefördert. Sie sind heute in allen gesellschaftlichen Bereichen tätig.

In Form einer Verbleibstudie wurden Altvilligsterinnen und Altvilligster im Rahmen einer Vollerhebung befragt, wie ihre Berufseinstiege und Werdegänge verlaufen sind. Gab es Regelmäßigkeiten, die »typisch Villigst« sind? Wo »verbleiben« Villigsterinnen und Villigster? Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten bestehen zwischen den Generationen? Die Ergebnisse der Befragung sind ausgewertet. Einige Highlights zur Zufriedenheit, dem hohen Qualifikationsniveau, den Kompetenzen, der Berufswelt und ehrenamtlichen Aktivitäten sind in der Broschüre »Villigster Wege – Verbleibstudie 1948–2016« [PDF] dargestellt. Die ausführlichen Ergebnisse werden zusammen mit Informationen zur Methodik und Hintergrundberichten im September 2016 im Berliner Wissenschaftsverlag publiziert.

Viele Altvilligsterinnen und Altvilligster bleiben auch lange nach ihrer Studienzeit eng mit dem Evangelischen Studienwerk verbunden. Sie engagieren sich auf allen Ebenen des Werks und sind wichtige Förderinnen und Förderer unserer Arbeit. Diese Mitwirkung ist für das Evangelische Studienwerk unverzichtbar.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich am Leben des Evangelischen Studienwerks zu beteiligen. Viele Altvilligsterinnen und Altvilligster leisten wertvolle Arbeit bei der Auswahl der neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten oder sind als Vertrauensdozentinnen oder Vertrauensdozenten tätig. Sie besuchen Seminare unserer Sommeruniversität oder bieten selbst Seminare an. Haben auch Sie Interesse daran, wieder mit dem Evangelischen Studienwerk in Kontakt zu treten?

Der Informationsbrief villigst public informiert dreimal jährlich über Neuigkeiten aus dem Evangelischen Studienwerk und richtet sich in erster Linie an alle Ehemaligen. Jedes Jahr zu Pfingsten findet das traditionelle Pfingsttreffen für Villigsterinnen und Villigster aller Generationen statt.

Das Evangelische Studienwerk wünscht sich einen lebendigen Austausch mit seinen Ehemaligen. Im Gespräch zwischen jungen und ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten zeigt sich immer wieder: Villigster bleibt man ein Leben lang.

Das Evangelische Studienwerk und der Fünferrat arbeiten deshalb eng zusammen, um das Villigster Netzwerk auszubauen und laden alle Ehemaligen ein, sich daran zu beteiligen:

Bleiben Sie uns verbunden! Informationen darüber, wie Sie uns mit Spenden und Zustiftungen unterstützen können, finden Sie unter dem Menüpunkt »Unterstützen«.

Informationen zur Interessenvertretung der Altvilligsterinnen und Altvilligster finden Sie hier: Fünferrat.