News

Stellenausschreibung


Das Evangelische Studienwerk e. V. ist eines der 13 staatlich anerkannten Begabten-förderungswerke in Deutschland und wird getragen von den Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Seine Aufgabe ist die finanzielle und ideelle Förderung von derzeit ca. 1.600 evangelischen Studierenden und Promovierenden aller Fachrichtungen. Im Zentrum steht die Unterstützung in der Persönlichkeitsentwicklung hin zu einer bewussten Verantwortungsübernahme in Beruf und Gesellschaft, Wissenschaft und Kirche. Dies erfolgt durch ein breites interdisziplinäres Bildungsprogramm sowie persönliche Beratung. Das hohe Maß stipendiatischer Mitbestimmung ist ein besonderes Merkmal des Evangelischen Studienwerkes.

Zum 01.01.2018 ist die Stelle der/des

Verwaltungsleiterin/Verwaltungsleiters

in Vollzeit (39 h/Wo)

zu besetzen.


Pfingstpredigt in der Villigster Kirche


Dr. Kerstin Söderblom & Dr. Kirstin Faupel-Drevs hielten am Sonntag, 4. Juni, eine gemeinsame Pfingstpredigt in der Villigster Kirche.


Ringvorlesung in Köln im Sommersemester 2017


Ringvorlesung Plurale konomik Flyer Front

 


Villigst auf dem Kirchentag


Vom 24. bis 28. Mai ist es wieder so weit: der Kirchentag im Jahr des Reformationsjubiläums führt auch das Evangelische Studienwerk nach Berlin. Besuchen Sie die zwei Stände des Evangelischen Studienwerks auf dem Kirchentag:


Summer School 2017 in Wittenberg


Die Summer School 2017 steht unter dem Titel »Es reicht. Was mich angeht.« Jetzt anmelden!

Unter diesem reformatorischen Thema versammeln sich bis zu 800 Studierende und Promovierende im Jubiläumsjahr der Reformation vom 24. Juli bis zum 20. August 2017 in Lutherstadt Wittenberg.

Über Fächer-, Länder-, und Sprachgrenzen hinweg stellen sie sich und der Welt die großen Fragen: Wie viel braucht es, um zufrieden zu sein? Wie viel, um nicht zu verhungern? Wo müssen politische, religiöse und weltanschauliche Grenzen aufrecht erhalten werden? Wo standen schon zu lange Mauern zwischen Menschen? Was mach interdisziplinäre Diskurse möglich? Wann endet interkulturelle Kommunikation? Worauf fußt der interreligiöse Dialog? Und: Wo trifft mich ein Wort, ein Bild, eine Idee so, dass ich sagen kann: Es reicht. Was mich angeht.

Hier können Sie das Programmheft herunterladen.

Mehr Informationen und zur Anmeldung hier.