Termine & Veranstaltungen

4. Februar bis 6. Februar 2022: »Entangled Memories« – wer erinnert, was, warum und wie?

Auf dem Jahrestreffen des Villigster Forschungs­forums zu Nationalsozialismus, Rassismus und Antisemitismus e. V. beschäftigen wir uns mit der Frage, wie gegenwärtige Erinnerungspolitiken und Erinnerungskulturen in Europa aussehen. Unter anderem werden wir uns der Frage widmen, welches die gegenwärtigen Hauptkonflikte in europäischen und nationalen Erinnerungskulturen sind.

Das Jahrestreffen dient dem interdisziplinären Austausch von Vereinsmitgliedern und Interessierten. Wir sind ein gemeinnütziger Verein, in dem unter anderen Historiker*innen, Lite­ra­tur­wissenschaftler*innen, Philosoph*innen, Theolog*innen, Politik­wissen­schaftler*innen und Soziolog*innen organisiert sind, die zur Geschichte und Wirkung des Nationalsozialismus, Rassismus und Antisemitismus arbeiten. Der Verein wurde von ehemaligen Promotions­stipendiat*innen des Evangelischen Studienwerkes gegründet.

Die Teilnahmeplätze sind begrenzt.

Das von Stipendiat*innen des Studienwerks gegründete Villigster Forschungsforum schafft Räume, in denen sich seine Mitglieder und ­Interessierte mit wissenschaftlichen, philosophischen, politischen und künstlerischen ­Fragen zur Geschichte und Wirkung des Nationalsozialismus, Rassismus und Antisemitismus auseinandersetzen können.

Ansprechpartnerin und Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen im Intranet und unter www.forschungsforum.net

14. März bis 18. März 2022: Frühjahrsakademie 2022 (nur digital)

Die Frühjahrsakademie findet – ebenso wie die Sommeruniversität – unter dem Jahresthema »Macht« statt. Im Zeitraum vom 14. bis zum 18. März werden drei Seminare das Jahres­thema aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. (Das Seminar F2 »Die Macht und Ohnmacht der Musik« findet nicht statt.)

Ziel der Frühjahrsakademie ist es, ­einen Teil des Bildungsprogramms auch in den Semesterferien im Frühling anzubieten.

Ansprechpartner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung im Intranet

Voraussichtlich März 2022: Auszeit nehmen – 96 Stunden Pause

Die AG Bildung zur Religion lädt in Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle zu einer Auszeit vom Alltag ein. Wir machen 96 Stunden Pause von dem, was wir sonst tun und beschäftigen uns mit biblischen Texten. Ein Kloster ist dafür ein guter Ort. Gemeinsam möchten wir unser spirituelles »Handwerkzeug« erweitern und bieten daher methodisch eine große Vielfalt an: von Bibliolog, kreativem Gestalten, Biographiearbeit, Bibelteilen bis Predigtslam sind viele verschiedene Glaubenszugänge ­vertreten. Häufig beschäftigen wir uns mit unserem eigenen persönlichen Glauben – oder eben auch Nichtglauben und Zweifeln. Daher sind alle herzlich eingeladen – Glaubende, Nichtglaubende und Zweifelnde laden wir ein –, wenn eine Bereitschaft zum Dialog und Neugier aufeinander besteht.

Ansprechpartnerin: AG Bildung zur Religion

Der genaue Titel und Ort stehen noch nicht fest. Beides wird im Intranet und über den Newsletter Villigst aktuell kommuniziert werden.

21. März bis 1. April 2022: Ora et Scribe

Das Angebot von »Ora et Scribe« richtet sich an Stipendiat*innen, die eine Hausarbeit, eine Bachelor- oder Masterarbeit schreiben und dafür einen Tapetenwechsel mit fester Tagesstruktur und geistlichen Impulsen suchen. Auch Promovierende können das Angebot nutzen.

Im Jahr 2022 bietet das Ev. Studienwerk zwei Terminblöcke von je zwölf Tagen an, für die bis zu sechs Personen gleichzeitig eine »Ora et Scribe«-Auszeit in Villigst beantragen können.
Begleitet wird die Zeit vom Ressort Kirchliche Kontakte / Geistliches Programm. Die Tagesstruktur beinhaltet regelmäßige Tagzeitengebete, einen gemeinsamen Gruppenaustausch nach dem Mittagessen und bei Bedarf Einzelgespräche.

Bewerben kann man sich mit einem kurzen Motivationsschreiben zum konkreten Anlass für »Ora et Scribe«.

Ansprechpartner:
Studienleiter/Pfarrer Ressort Vernetzung Kirchliche Kontakte/Geistliches Programm Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen im Intranet und über den Newsletter Villigst aktuell.

6. April bis 7. April 2022: Villigster Promotionsprojekte

Die regelmäßig stattfindende Veranstaltung Villigster Promotionsprojekte bietet den aktuell geförderten Promovierenden die Gelegenheit, den Stand ihrer Arbeit und erste Ergebnisse in entspannter Atmosphäre vor einem fachfremden Publikum zu präsentieren und zu ­diskutieren. Der Reiz besteht darin, sich mit Promovierenden aus anderen Fachdisziplinen über das eigene Projekt auszutauschen. Außerdem besteht die Möglichkeit, beim social evening mit bereits promovierten Alt­villigster*innen über die Abschlussphase der Dissertation, Publikationsmöglichkeiten und nachfolgende Karriereschritte ins Gespräch zu kommen

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Knut Berner
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung im Intranet

Weitere Informationen im Intranet und über villigst aktuell.

8. April bis 10. April 2022: Die Schüler*innenakademie ist ein Seminarwochenende für Oberstufenschüler*innen aus ganz Deutschland

Verschoben – neuer Termin wird bekanntgegeben!

11. April bis 14. April 2022: Einführungswoche Frühjahr 2022

Zweimal im Jahr begrüßt das Evangelische Studienwerk die neuaufgenommenen Stipen­diat*innen der Grundförderung. An vier Tagen in Villigst lernen sie Profil, Geschichte und Strukturen des Studienwerks genauer kennen, sie erfahren von den besonderen Förder­möglichkeiten und dem Villigster Geist und haben die Gelegenheit, andere Stipen­diat*innen und Altvilligster*innen, die Gremien und die Geschäftsstelle des Studienwerks ­kennenzulernen. Einen Großteil des Programms und die Arbeit eines Betreuungsteams koordiniert der/ die ­EF-Referent*in des stipendiatischen Senats. Zur Vorbereitung kommt das Team bereits am 9. und 10. April zusammen.

Ansprechpartner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung nicht erforderlich, da die Teilnahme für alle Neuaufgenommenen verpflichtend ist.

29. April bis 1. Mai 2022: Netze in Villigst – Wege in den Beruf

Wenn sich das Studium dem Ende nähert und man kurz vor dem Einstieg in den Beruf steht, beschäftigt man sich mit den unterschiedlichsten Fragen: Bin ich optimal vorbereitet? Kenne ich alle Möglichkeiten und Wege, die mir mit ­meinem Studienfach offenstehen? Kommt eine Promotion für mich infrage? Wo genau möchte ich eigentlich einmal arbeiten? Diese und ähnliche Fragen suchen nach Antworten. Die »Netze in Villigst – Wege in den Beruf« helfen Euch, zu erkennen, wo die Herausforderungen des Berufseinstiegs liegen und wie Ihr diese bestmöglich meistern könnt. In ganztägigen (Samstag, 30. April) und halbtägigen Formaten (Sonntag, 1. Mai) könnt Ihr die unterschiedlichen Workshopangebote nutzen, um Euch für den Berufsstart und den Arbeitsmarkt fit zu machen und Euer Profil zu schärfen.

Zusätzlich dazu informieren wir über aktuelle Trends und Entwicklungen auf dem akademischen Arbeitsmarkt.

Die Veranstaltung bietet Stipendiat*innen der Grund- und Promotionsförderung Gelegenheit, miteinander in Kontakt zu treten und an den Erfahrungen anderer zu partizipieren. Auch in diesem Jahr bietet der »Markt der Möglichkeiten« wieder Einblick in die Tätigkeitsfelder, Zugangsvoraussetzungen und ­Karrieremöglichkeiten bei unterschiedlichen Unternehmen und Institutionen, die sich am Freitag­abend, 29. April, auf dem Villigster Campus vorstellen.

Am Sonntag, 1. Mai 2022 findet der Auftaktworkshop im Mentoring-Format »Villigster Tandem« statt, zu dem neben allen Mentees der jeweils aktuellen Tandemrunde auch alle Mentor*innen herzlich eingeladen sind.
Wie in jedem Jahr gibt es auch wieder einen Mentor*innen-Workshop (Samstag, 30. April), der es Villigster Mentor*innen ermöglicht, die persönlichen Erfahrungen der vergangenen Mentoring-Runden miteinander auszutauschen und mit anderen aktuellen und ehemaligen Villigster Mentor*innen ins Gespräch zu kommen.

»Netze in Villigst – Wege in den Beruf« lädt alle Villigster Generationen und externe Gäste herzlich ein, teilzunehmen.

Ansprechpartner*innen:
Studienleiter Vernetzung Berufsorientierung/Ehemaligenarbeit Dr. Marcus Nicolini
Referentin Vernetzung Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung im Intranet

Weitere Informationen im Intranet

29. April bis 1. Mai 2022: Frühjahrsdelegiertenkonferenz 2022

Die Delegiertenkonferenz findet zweimal im Jahr statt. Die Teilnehmer*innen der Frühjahrsdelegiertenkonferenz sind maßgeblich an der Ausgestaltung des Sommeruniversitäts­programms des Folgejahres beteiligt. Außerdem beschäftigt sich die Konferenz mit aktuellen werkspolitischen Themen, beschließt Sach­anträge und hört Berichte der stipendiatischen Gremien und der Geschäftsstelle an.

Ein Besuch als Stipendiat*in lohnt sich immer.

Ansprechpartner*in: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Anmeldung ist erst nach Einladung möglich

Weitere Informationen im Intranet oder über villigst aktuell.

1. Mai 2022: Auftaktworkshop »Villigster Tandem«

Im klassischen 1:1-Mentoring-Programm »Villigster Tandem« bilden ein/-e berufserfahrene/-r Mentor*in und ein/-e Stipendiat*in als Mentee ein Tandem. Ziel ist die intensive Begleitung der Mentees über den Zeitraum von einem Jahr, in dem Schritte zum Studienabschluss, zur Promotion und/oder zum Berufseinstieg gemeinsam erarbeitet werden. Das Programm richtet sich an Stipendiat*innen der Grund- und Promotionsförderung.

Neben mindestens drei persönlichen Treffen und regelmäßigem Austausch zwischen Mentor*in und Mentee wird das moderierte Programm von einem Auftaktworkshop und einem Abschlussworkshop gerahmt, die beide jeweils in die Veranstaltung »Netze in Villigst – Wege in den Beruf« integriert sind.

Ein digitaler Vernetzungsabend wird als zusätzliches Angebot nach 6 Monaten Mentoring-Beziehung via Cisco Webex angeboten.

Eine Bewerbung auf einen der jährlich zur Verfügung stehenden 25 Tandem-Plätze ist ab Oktober 2021 möglich. Eine entsprechende Ausschreibung erfolgt über den stipendiatischen Newsletter Villigst aktuell sowie das ­Villigster Intranet. Besonders möchten wir Sti­pendiat*innen mit Fluchterfahrung zur Bewerbung ermuntern.

Nach erfolgter Zusage für einen Tandem-Platz findet zunächst ein Vorgespräch im Ressort Vernetzung in der Geschäftsstelle in Villigst oder per Webex statt, um noch einmal abzuklären, welche Erwartungen der oder die Mentee an das Programm hat. In diesem Gespräch werden auch erste Vorschläge für potenzielle Mentor*innen besprochen. Im Anschluss daran folgt die Matching-Phase, die bis Ende März 2022 dauert.

Der offizielle Start der aktuellen Tandem-Runde in 2022 ist für Ende April vorgesehen.

Im Auftaktworkshop am 1. Mai 2022 werden wir uns gemeinsam auf die Mentoring-Beziehung und den Programmverlauf vorbereiten. Für Mentees ist die Teilnahme am Auftaktworkshop verpflichtend. Mentor*innen sind herzlich eingeladen, ebenfalls teilzunehmen. Durch die Einbettung des Auftaktworkshops in die »Netze« bietet sich sowohl für Mentees wie auch für Mentor*innen die zusätzliche Möglichkeit, an den Workshop- und Ver­netzungsangeboten der Gesamtveranstaltung »Netze in Villigst« teilzunehmen.

Ansprechpartner*innen:
Studienleiter Vernetzung Berufsorientierung/Ehemaligenarbeit Dr. Marcus Nicolini
Referentin Vernetzung Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen im Intranet

19. Mai bis 22. Mai 2022: Antiziganismus – historisch tradierte Reproduktion gesellschaftlicher Ausgrenzung Kooperationsseminar des Evangelischen Studienwerks mit der Hans-Böckler-Stiftung

»Nehmt die Wäsche von der Leine, holt die Kinder rein, die Zigeuner kommen«: Wer kennt sie nicht, solche und andere abwertende ­stereotype Zuschreibungen gegenüber Volksgruppen wie die der Sinti und Roma? Der seit Jahrhunderten tradierte Antiziganismus ist noch immer allgegenwärtig. Seinen Höhepunkt fand er im Porrajmos, dem Völkermord an diesen Volksgruppen in der Zeit des ­Nationalsozialismus. Gegenwärtige Erscheinungsformen in Europa reichen von Marginalisierung und Diskriminierung bis hin zu gewalttätigen Übergriffen. In Deutschland stehen Sinti und Roma ganz unten in der sozialen Hierarchie. Laut einer Expertise der Antidiskriminierungsstelle des Bundes aus dem Jahr 2014 zeigt sich bei keiner anderen Bevölkerungsgruppe ein so deutliches Bild der gesellschaftlichen Ablehnung, wie dies bei Sinti*zze und Rom*nja der Fall ist. Im Kontext der Flüchtlingsdebatte haften Angehörigen dieser Volksgruppen Zuschreibungen wie »Bettel­banden« oder »parasitäre Armutsmigration« an.

In diesem Seminar geht es um gesellschaftliche Prozesse, soziale Praktiken und Mechanismen der Ausgrenzung von Sinti*zze und Rom*nja als gesamtgesellschaftliches Phänomen in Deutschland. Pädagogisch begleitet wird das Seminar vom Dokumentations- und Kultur­zentrum der Sinti und Roma in Deutschland.

Ansprechpartnerin:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hans-Böckler-Stiftung: Alexander Kejo

Anmeldung: Im Intranet

Weitere Informationen im Intranet

25. Mai bis 29. Mai 2022: Cusanus und Villigst unterwegs auf dem Münchner Jakobsweg: ökumenisches Pilgern

»Denn wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen« (Jer 29,13 – 14; Lut 2017).

Stipendiatinnen und Stipendiaten des katholischen Cusanuswerks und des Evangelischen Studienwerks Villigst wollen sich zum zweiten Mal gemeinsam aufmachen und einen Teil des Jakobsweges wandern. Nach einer Nacht in München wird die Gruppe der Isar fluss­aufwärts folgen und dabei täglich ungefähr 25 – 30 Kilometer bis Utting am Ammersee zurücklegen. Übernachtet wird unterwegs in Kirchengemeinden. Geistliche Impulse und Gebete werden den traumhaften Weg entlang der Isar vorbei am Starnberger See und am Ammersee rahmen. Im Falle von corona­bedingten Schwierigkeiten behalten wir uns kurzfristige Änderungen der Route vor.

Es können je sechs Teilnehmende beider Studienwerke mitwandern.

Daher bei Interesse schnell anmelden!

Ansprechpartner: Studienleiter/ Pfarrer Ressort Vernetzung Kirchliche Kontakte/ Geistliches Programm Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Organisatoren:
Bertolt Bundschuh (für das Ev. Studienwerk)
Hermann Körner (für das Cusanuswerk)

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen im Intranet

4. Juni bis 6. Juni 2022: Einladung zum Pfingsttreffen 2022

Beim großen Pfingsttreffen kommen von Samstagmittag bis Montagmittag Villigster*innen aller Generationen zum Erfahrungsaustausch und zur Auffrischung des Villigster Gemeinschaftsgedankens zusammen. Das Pfingst­treffen steht immer unter einem Thema, das in der Regel zu Beginn des Jahres bekannt ­gegeben wird. Die Planung des Pfingsttreffens liegt diesmal in den Händen von 5er-Rat und Vernetzungsressort. Feste Bestandteile sind der Pfingstgottesdienst, meist aus der Kirche auf dem Berg in Schwerte-Villigst, und der Markt der Möglichkeiten mit Erzählcafés/Workshops am Pfingstsonntag sowie thematische Impulsvorträge am Samstag. Sie sind herzlich eingeladen!

Ansprechpartner: Studienleiter Vernetzung Berufsorientierung/ Ehemaligenarbeit Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen im Intranet

23. Juni bis 26. Juni 2022: Villigster Promovierendentreffen zum Thema Takt

Das Ressort Forschungsförderung lädt die Villigster Promovierenden herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Über eine Vernetzung der ­Promovierenden hinausgehend, werden unterschied­liche Arbeitsblöcke miteinander verknüpft: Die neu in die Förderung aufgenommenen ­Promovierenden werden begrüßt und es wird über Möglichkeiten der Förderung sowie Formen der Mitarbeit im Studienwerk informiert. Das Frühjahrstreffen wird von einem Vor­bereitungsteam mit Vorträgen und Workshops zum Thema Takt gestaltet.

Ein wichtiger Teil der Veranstaltung sind drei Interna-Blöcke zu werkspolitischen Themen und Fragen, die das Promovieren betreffen. Die Promovierendensprecher*innen, der / die Vertreter*in in der Promovierendeninitiative sowie auch Mitglieder des Programmausschusses werden in einem der Interna-Blöcke gewählt. Auch eine Party gehört zu jedem Promovierendentreffen.

Das Ressort Forschungsförderung freut sich auch über eine wiederholte Teilnahme von Promovierenden in der Förderung.

Ansprechpartner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung im Intranet

Weitere Informationen im Intranet

25. Juni bis 26. Juni 2022: ES bleibt – Villigster Übergänge

Das Studium und das Studienwerk sind vertraute Begleiter geworden. Doch nun ist der Studienabschluss geschafft und neue Wege wollen beschritten werden. In die Freude über das Erreichte mischt sich vielleicht auch die Sorge vor dem Unbekannten und den neuen Herausforderungen.

Das »Übergänge«-Wochenende bietet Gelegenheit, Studium und persönliche Erfahrungen als Stipendiat*in des Evangelischen ­Studienwerks noch einmal Revue passieren zu lassen und gemeinsam mit anderen Jungen Altvilligster*innen Rückmeldung zur Förderzeit zu geben.

Das Ressort für Ehemaligenarbeit, das Junge Altvilligster*innen Netzwerk (JAN), der 5er-Rat und die Promotionsförderung stellen ihre Vernetzungsangebote für junge Altvilligster*innen vor. Ein/e Referent*in wird einen inhaltlichen ­Impuls zu einem Thema des Berufseinstiegs geben.

Ziel der Veranstaltung ist es, noch einmal gemeinsam zurückzublicken, gestärkt in die ­Zukunft zu schauen, weiterhin Teil des Villigster Netzwerks zu bleiben und eine eigene Inter­pretation für die Zusage »Villigster*in bleibt man ein Leben lang« zu finden.

Ansprechpartner: Studienleiter Vernetzung Berufsorientierung/ Ehemaligenarbeit Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung im Intranet

Weitere Informationen im Intranet

Juli 2022: Stipendiatisches Auslandstreffen

Das Auslandstreffen ist ein stipendiatisches Format zur gemeinsamen Vor- und Nachbereitung eines Auslandsaufenthaltes.

Für diejenigen, die vor einem Aufenthalt stehen, bietet dieses Wochenende die Möglichkeit, sich auf den Aufenthalt vorzubereiten, die eigenen Ziele und Wünsche zu formulieren, aber auch Ängste auszusprechen und sich mit anderen auszutauschen. Für Rückkehrer*innen bietet das Wochenende Raum und Zeit für die Diskussion des Erlebten, die bewusste Wahrnehmung, Reflexion und Integration der Eindrücke sowie Überlegungen, wie es nach dem Auslandsaufenthalt weitergeht und wie die gemachten Erfahrungen in die Zukunft mit­genommen werden können.

Für dieses Format wird im Frühling 2022 ein stipendiatisches Organisationsteam aus 2 – 3 Personen gesucht, die das Treffen ­inhaltlich und organisatorisch selbstständig gestalten. Dies geschieht in Absprache mit Michael Weichbrodt aus dem Ressort ­Auslandsförderung.

Ansprechpartner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen im Intranet

14. März bis 23. September 2022: Macht!: Sommeruniversität 2022

Die Sommeruniversität 2022 steht unter dem Jahresthema »Macht!«. In 24 interdisziplinären Seminaren setzen sich die Stipendiat*innen mit Aspekten dieses Themas auseinander. Die unterschiedlichen Formen der Zivilgesellschaft in autoritären bzw. demokratisch ­defizitären Staaten können dabei ebenso diskutiert ­werden, wie die politische Macht ­afrikanischer Frauen. (Das vollständige Seminarprogramm findet sich hier).

Die Seminarwochen werden dabei wie gewohnt an drei unterschiedlichen Orten stattfinden. Im März findet die Frühjahrsakademie online statt. Im August öffnet der Campus in Haus Villigst an der Ruhr seine Pforten und im September lädt uns die Evangelische Akademie Sachsen wieder nach Meißen in den Klosterhof St. Afra ein.

Die Sommeruniversität lebt von einem Austausch über Disziplingrenzen hinweg. Es sind daher Villigster*innen aller Fachrichtungen und Semester – aktuell Studierende, Promovierende und Ehemalige – dazu eingeladen, den Seminarfragen Beachtung zu schenken und untereinander ins Gespräch zu kommen.

Ansprechpartnerin: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Im Intranet

Weitere Informationen hier und im Intranet

15. August bis 19. August 2022: Werde, wer du bist! – Biografiearbeit und Sprachfähigkeit im Glauben mit den Perlen des Glaubens

Mit dem Fortbildungsformat »Werde, wer du bist!« möchten Pfarrer Wolfram Gauhl und die Altvilligsterin Pastorin Dr. Kirstin Faupel-Drevs Stipendiat*innen in den Benediktshof nach Münster einladen.

»Die Perlen des Glaubens begleiten mich schon so lange, dass sie längst Teil von mir geworden sind, nicht nur in meiner Arbeit als Pastorin, sondern auch auf meinem persönlichen geistlichen Übungsweg. Sie vermitteln auf sinnliche Weise das Wesen christlicher Verkündigung: Glauben begreifen, Beten lernen, sprachfähig werden im Christlichen. Sie sind wie ein ­›kleiner Katechismus‹ zum Anfassen und spielerischer Impulsgeber für einfache Rituale im Alltag. Dabei fokussieren die Perlen den Christusweg und ermöglichen eine Vertiefung christlicher Glaubensinhalte. Zugleich sind sie jedoch in ihrer Aussage so »offen«, dass sie sich ebenso eignen für die spirituelle Arbeit mit Suchenden am Rande von Kirche wie für den interreligiösen Dialog.« (Kirstin Faupel-Drevs)

In dieser Einkehrwoche mit den Perlen des Glaubens wollen wir gemeinsam Schätze unseres Glaubens und Lebens heben und ihnen Ausdruck geben. Dazu kommen wir miteinander ins Gespräch, meditieren und arbeiten mit unterschiedlichen kreativen Methoden an und mit den Perlen des Glaubens. Es gibt keinerlei Voraussetzungen oder Vorbedingungen – alle Interessierten sind herzlich willkommen und können sich gerne anmelden.

Ansprechpartner: Studienleiter/ Pfarrer Ressort Vernetzung Kirchliche Kontakte/ Geistliches Programm Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen im Intranet

26. August bis 28. August 2022: JAN-Wochenende

Einmal im Jahr treffen sich Junge Altvilligster*innen im Rahmen des Netzwerks (JAN) zu einem thematischen Austausch. In 2022 steht das Treffen unter dem Thema »Erwartungen versus Realität«.

Das JAN-Wochenende 2021 fand zum Thema »Entscheidungen« in Würzburg statt. Am Ende der Veranstaltung findet sich ein Vorbereitungsteam für das JAN-Wochenende im folgenden Jahr. Weitere Informationen zu den Inhalten des JAN-Wochenendes werden über den JAN-Verteiler und im Intranet zugänglich gemacht.

Ansprechpartner*innen:
Studienleiter Vernetzung Berufsorientierung/ Ehemaligenarbeit Dr. Marcus Nicolini
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen im Intranet

17. September bis 18. September 2022: Villigst vor Ort – Fachtag für alle, die sich vor Ort für das Evangelische Studienwerk Villigst engagieren

In vielfältigen Funktionen sind Villigster*innen in Konventen, Regionalgruppen, bei Vorauswahlen oder als Vertrauensdozent*innen bundesweit »vor Ort« und für das Evangelische Studienwerk Villigst engagiert. Mit dem Veranstaltungsformat »Villigst vor Ort« laden wir alle Aktiven ein, in Haus Villigst zusammen­zukommen, um durch den Austausch mit anderen Akteuren Erfahrungen auszutauschen sowie Ideen und Inspiration für die lokale Arbeit »vor Ort« zu sammeln. Zu Beginn der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, von Friederike Faß in einem Kurzvortrag »Neues aus Villigst« zu erfahren. Im Anschluss daran greifen wir ein Thema auf, das in der Arbeit mit Studierenden und darüber hinaus auch in Gruppen und größeren gesellschaftlichen Zusammenhängen eine Rolle spielt. Für die jeweiligen Gruppen, also die Konventssprechenden, die Regionalgruppensprechenden, 5er-Rat & JAN, die Vertrauensdozent*innen und die VWA-Vorsitzenden, besteht die Möglichkeit, sich über die je eigenen Besonder­heiten ihrer Arbeit und die Herausforderungen zum Thema in Gruppen auszutauschen.

Als Abschluss treffen wir uns in großer Runde.

Ansprechpartner*innen:
für Vertrauensdozent*innen: Friederike Faß
für Auswähler*innen: Dr. Svenja Hohenstein
für Regionalgruppensprecher*innen und andere interessierte Ehemalige: Dr. Marcus Nicolini
für Konventsprecher*innen: Vernetzungsreferent*in, Kommunikationsreferent*in (Kontaktdaten im Intranet)

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen im Intranet

28. August bis 4. September 2022: Demokratie gestalten! Sommerakademie der Begabtenförderungswerke 2022

Unter dem Titel »Demokratie gestalten!« findet auch 2022 wieder eine Sommerakademie der Begabtenförderungswerke unter der Federführung der Hans-Böckler-Stiftung statt. Ziel ist es, werkübergreifend Stipendiat*innen in den Dialog zum gegenwärtigen Stand der Demokratie und ihrer Entwicklung in einer sich stark wandelnden Welt zu bringen. Die Akademie wendet sich an jeweils 200 Stipendiat*innen aller Förderwerke und lädt sie mit einem breit ausgerichteten Seminar- und Rahmenprogramm ein, verstärkt Impulse zu setzen für ein positiv konnotiertes Demokratieverständnis.

Angesichts der Unterschiedlichkeit der einzelnen Begabtenförderungswerke schafft die Akademie hiermit auf der gemeinsamen Grundlage von Demokratie, Meinungsfreiheit und der Achtung der Würde des anderen eine Plattform für junge, begabte, engagierte und der Demokratie ­verpflichtete Menschen. Dabei sollen explizit auch die verschiedenen religiösen, politischen und weltanschaulichen Positionen der Teil­nehmer*innen herausgearbeitet und produktive Kontroversen in Gang gesetzt werden.Die intensive Beschäftigung mit Geschichte, Zukunft und Potenzialen der Demokratie gelingt in diesem Jahr durch einen besonderen Themenkomplex, da die zweite Sommer­akademie den inhaltlichen Fokus auf das Verhältnis von Demokratie und Digitalisierung sowie auf den Klimawandel legt. Der regionale Schwerpunkt ist in diesem Jahr Asien.

Ansprechpartnerin: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Voraussichtlich ab Februar 2022 über ­stipendiumplus.de

Das Evangelische Studienwerk vergibt 15 Plätze. Bei der Sommerakademie 2022 handelt es sich um den Nachholtermin für die aus Pandemiegründen entfallene Akademie. Stipendiat*innen, die bei der Veranstaltung 2020 bereits einen Teilnahmeplatz hatten, werden bei der Anmeldung für dieses Jahr bevorzugt behandelt.

Weitere Informationen im Intranet

29. August bis 9. September 2022: Ora et Scribe

Das Angebot von »Ora et Scribe« richtet sich an Stipendiat*innen, die eine Hausarbeit, eine Bachelor- oder Masterarbeit schreiben und dafür einen Tapetenwechsel mit fester Tagesstruktur und geistlichen Impulsen suchen. Auch Promovierende können das Angebot nutzen.

Im Jahr 2022 bietet das Ev. Studienwerk zwei Terminblöcke von je zwölf Tagen an, für die bis zu sechs Personen gleichzeitig eine »Ora et Scribe«-Auszeit in Villigst beantragen können.

Begleitet wird die Zeit vom Ressort Kirchliche Kontakte / Geistliches Programm. Die Tagesstruktur beinhaltet regelmäßige Tagzeiten­gebete, einen gemeinsamen Gruppenaustausch nach dem Mittagessen und bei Bedarf Einzelgespräche.

Bewerben kann man sich mit einem kurzen Motivationsschreiben zum konkreten Anlass für »Ora et Scribe«.

Ansprechpartner: Studienleiter/Pfarrer Ressort Vernetzung Kirchliche Kontakte/Geistliches Programm Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen im Intranet und über Villigst aktuell

4. Oktober bis 7. Oktober 2022: Einführungswoche Herbst 2022

Zweimal im Jahr begrüßt das Evangelische Studienwerk die neuaufgenommenen Stipen­diat*innen der Grundförderung. An vier Tagen in Villigst lernen sie Profil, Geschichte und Strukturen des Studienwerks genauer kennen, sie erfahren von den besonderen Fördermöglichkeiten und dem Villigster Geist und haben die Gelegenheit, andere Stipendiat*innen und Alt­villigster*innen, die Gremien und die Geschäfts­stelle des Studienwerks kennenzulernen.

Einen Großteil des Programms und die Arbeit eines Betreuungsteams koordiniert der/die ­EF-Referent*in des stipendiatischen Senats. Zur Vorbereitung kommt das Team bereits am 2. und 3. Oktober zusammen.

Ansprechpartner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung nicht erforderlich, da die Teilnahme für alle Neuaufgenommenen verpflichtend ist

 

10. Oktober bis 12. Oktober 2022: Werksemestertreffen (27. Werksemester)

Zu unterschiedlichen Zeiten des Jahres treffen sich Villigster*innen verschiedener Jahrgänge von Werksemestern zu einem Wiedersehen im Evangelischen Studienwerk und damit in Haus Villigst.
Vom 10. bis zum 12. Oktober kommt das 27. Werksemester zu einem zweitägigen Austausch in 2022 vor Ort zusammen. 

Ansprechpartner: Studienleiter Vernetzung Berufsorientierung/ Ehemaligenarbeit Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen im Intranet

11. Oktober bis 13. Oktober 2022: Werksemestertreffen (20. Werksemester)

Zu unterschiedlichen Zeiten des Jahres treffen sich Villigster*innen verschiedener Jahrgänge von Werksemestern zu einem Wiedersehen im Evangelischen Studienwerk und damit in Haus Villigst.
Vom 11. bis zum 13. Oktober kommt das 20. Werksemester zu einem zweitägigen Austausch in 2022 vor Ort zusammen. 

Ansprechpartner: Studienleiter Vernetzung Berufsorientierung/ Ehemaligenarbeit Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen im Intranet

27. Oktober bis 28. Oktober 2022: Perspektiven auf theoretische und empirische Bezüge zwischen Sorge und Resilienz im interdisziplinär-projektübergreifenden Vergleich

Die Nähe der Konzepte der Sorge, ausgehend von einem Verständnis als gegenwärtigem Zukunftsbezug, und der Resilienz, die prozessual zu denken ist, ist offensichtlich, beziehen sich doch beide auf das Verhältnis von Selbst und Situation. Es spricht viel dafür, dass krisen­hafte Situationen die Identität des Selbst gefährden. Das Individuum muss sich selbst und die Situation angesichts einer auf irritierende Weise offenen Zukunft neu definieren. Die Tagung geht vor diesem Hintergrund dem Konzept von Sorge und Resilienz konzeptionell, interdisziplinär und empirisch nach. Dabei werden verschiedene Projektbezüge zur interdisziplinären Forschungsgruppe »Resilienz in Religion und Spiritualität« von Prof. Cornelia Richter (Uni Bonn) mit dem Forschungsschwerpunkt »Dimensionen der Sorge« ins Gespräch gebracht. Ziel ist, dass die beiden interdisziplinären Projekte sich wechselseitig vorstellen und potenzielle Berührungspunkte und Synergien ihrer Forschungen ausloten.

Ansprechpartnerin: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung im Intranet

Weitere Informationen im Intranet oder über villigst aktuell

28. Oktober bis 30. Oktober 2022: Herbstdelegiertenkonferenz 2022

Die Delegiertenkonferenz findet zweimal im Jahr statt. Auf der Herbstdelegiertenkonferenz befassen sich die Stipendiat*innen mit bestimmten Themen, die der Senat im nächsten Halbjahr abarbeiten soll. Themen sind ­beispielsweise Mitbestimmung der Stipen­diat*innen­schaft oder Barrierefreiheit. Außerdem beschäftigt sich die Konferenz mit ­aktuellen werkspolitischen Themen, beschließt Sachanträge und hört Berichte der stipendiatischen Gremien und der Geschäftsstelle an. Ein Besuch als Stipendiat*in lohnt sich immer.

Ansprechpartner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung: Anmeldung nach Einladung

Weitere Informationen im Intranet oder über villigst aktuell

8. Dezember bis 11. Dezember 2022: Villigster Promovierendentreffen

Das Ressort Forschungsförderung lädt die Villigster Promovierenden herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Über eine Vernetzung der ­Promovierenden hinausgehend, werden unterschied­liche Arbeitsblöcke miteinander verknüpft: Die neu in die Förderung aufgenommenen ­Promovierenden werden begrüßt und es wird über Möglichkeiten der Förderung sowie Formen der Mitarbeit im Studienwerk informiert. Im Zentrum steht jeweils ein Thema, das mit Vorträgen und Workshops behandelt wird.

Ein wichtiger Teil der Veranstaltung sind drei Interna-Blöcke zu werkspolitischen Themen und Fragen, die das Promovieren betreffen. Die Promovierendensprecher*innen, der / die Vertreter*in in der Promovierendeninitiative sowie auch Mitglieder des Programmausschusses werden in einem der Interna-Blöcke gewählt. Auch eine Party gehört zu jedem Promovierendentreffen. Das Ressort Forschungsförderung freut sich auch über eine wiederholte Teilnahme von Promovierenden in der Förderung.

Ansprechpartner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldung im Intranet

Weitere Informationen im Intranet