Monatsspruch November

»Der Herr aber richte eure Herzen aus auf die Liebe Gottes und auf das Warten auf Christus.« (2. Thessalonicher 3,5)

Manchmal erscheint mir das Warten auf Christus wie das Warten auf Godot.

Unbestimmt. Sinnlos. Absurd.

Da gibt es nichts Konkretes, keine Anzeichen von Erfüllung. Nichts mildert die erschreckende Absurdität und Leere menschlicher Existenz. Es bleibt nur das Warten … und das Warten wird lang, sehr lang. So war es wohl manchmal auch schon für die frühen Christemenschen.

Aber anders als beim Warten auf Godot gibt es beim Warten auf Christus eine Verheißung. Die Verheißung selbst lässt hoffen, dass das Warten Sinn macht und sich nach ihrer Erfüllung als sinnvoll erweist. Die Verheißung, dass Gott in seinem Christus die Sinnlosigkeit wendet und die Dinge zu einem sinnvollen Ende und einem Neuanfang bringt.

Dafür findet die Offenbarung des Johannes starke Worte: »Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen. …Siehe, ich mache alles neu!« (21,4f)

Und da ist noch etwas anderes, was im »Warten auf Godot« völlig fehlt: die Liebe.

Hier ist es die Liebe Gottes, die dem Menschen Ziel und Richtung gibt. Die Liebe zu Gott und das Warten auf Christus, sollen die gottgewollte Bestimmung des Herzens sein. Ganz im Sinne von 1. Joh 4,16: »Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat: Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.«

Dies soll der Kanon, die Richtschnur des menschlichen Herzens sein. Nur dies der Leitfaden des menschlichen Handelns.

All you need is love – ist es nicht erstaunlich, dass schon Paulus und Johannes wussten, dass die Beatles recht haben …

In diesem Sinne ist das Warten auf Christus richtig sinnvoll und hat nichts mehr zu tun mit dem Warten auf Godot. Es vermag uns den Ausblick auf das Reich Gottes zu schärfen und auf dem Weg dorthin weiter voranzugehen und zu wissen, wie ich das tun soll – in Liebe.

»Der Herr aber richte eure Herzen aus auf die Liebe Gottes und auf das Warten auf Christus.«

Bleibt/Bleiben Sie gesund und Gott befohlen.

Ihr/Euer Wolfram Gauhl



... zurück zur Übersicht